Burnout vorbeugen: Was tun, wenn Ihre Lebenskerze an beiden Enden brennt?

Burnout kommt nicht von heute auf morgen. Burnout kündigt sich an. Damit  Sie dem drohenden Burnout wirksam vorbeugen können, ist es wichtig, die Signale frühzeitig zu erkennen.

Hier einige typische Anzeichen für einen drohenden Burnout, auf die Sie achten sollten:

  • Sie strengen sich immer mehr an und können die gestellten Anforderungen in Beruf und Familie trotzdem nicht zu Ihrer Zufriedenheit erfüllen?
  • Sie fühlen sich ineffektiv und „schöpfen das Wasser mit dem Sieb“?
  • Sie haben das Gefühl, das eigentliche Leben rauscht an Ihnen vorbei?
  • Es fällt Ihnen zunehmend schwer, in der Freizeit abzuschalten und zu entspannen?
  • Der Preis, den Sie für Ihren beruflichen Einsatz zahlen, erscheint Ihnen mittlerweile unverhältnismäßig hoch?

Wenn Sie sich hier wieder erkennen, gibt es dafür meist zwei sich gegenseitig aufschaukelnde Ursachen:

  • Die an Sie gestellten Anforderungen sind schlicht und ergreifend zu hoch und dauerhaft nicht leistbar.
  • Sie setzen sich durch Ihren persönlichen Umgang mit diesen Anforderungen selbst massiv unter Druck und erzeugen dadurch Ihr Gefühl der Überforderung selbst.

Wann sind Sie mit sich zufrieden?
Wie hoch haben Sie Ihre eigene Messlatte gelegt?

Die Gefahr, Ihren persönlichen Leistungsmotor in den roten Drehzahlbereich zu treiben, ist gross, wenn Sie Sorge haben, Fehler zu machen und perfektionistische Tendenzen entwickeln.

Ebenso wichtig ist Ihr Umgang mit den eigenen Grenzen:

Gelingt es Ihnen, diese meistens zu akzeptieren und einzuhalten? Oder sind Ihre inneren Antreiber übermächtig nach dem Motto: “Geht nicht, gibt’s nicht!”?

Lassen Sie uns gemeinsam klären,
was Sie jetzt tun können …

Zum Beispiel wie Sie sich möglichst schnell und wirksam entlasten können und durch welche weiteren Schritte Sie Ihr Leben besser in den Ausgleich bringen. Meine Empfehlung: